Träger des deutschen Nationalpreises 2013

Berichte
Kreisfeuerwehrverband

Besuchen Sie auch die Webseite vom Verband der Feuerwehren im Kreis Steinfurt. Verband der Feuerwehren im Kreis Steinfurt

Jugendfeuerwehr NRW


Anschrift

KJF Steinfurt

Jahnstraße 3
48341 Altenberge

webteam@kjf-steinfurt.de
www.kjf-steinfurt.de

Titel als Bild

10.11.2015

24 Stunden Dienst der JF Nordwalde / Berufsfeuerwehrtag

Nordwalde Was möchtest du später einmal werden? Die Antwort vieler Kinder heißt Feuerwehrmann, genauer Berufsfeuerwehrmann. Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Nordwalde ging dieser Wunsch am vergangenen Wochenende für 24 Stunden in Erfüllung. Im Rahmen des Berufsfeuerwehrtages 2015 hatten die Betreuer wieder eine 24-Stundenschicht inklusive Ausbildung, Fahrzeugpflege oder auch Dienstsport vorbereitet, welche regelmäßig durch Übungseinsätze unterbrochen wurde.

Um 8 Uhr am Samstag Morgen hieß es "Jugendfeuerwehr Nordwalde angetreten". Nach dem gemeinsamen Frühstück im Schulungsraum, wurden den 12 Jugendlichen die Funktionen und Fahrzeuge zugewiesen, welche im Einsatzfall besetzt werden sollten. Nur die Funktionen der Maschinisten und des Einsatzleiters wurden von Betreuern übernommen. Im Anschluss begann unter der Anleitung der Gerätewarte die Ausbildung zum Thema "Technische Hilfe bei Verkehrsunfällen", welche direkt durch einen Einsatz unterbrochen wurde. Die Brandmeldeanlage der Firma Wellmann-Sicherheitstechnik hatte ausgelöst. Nachdem der richtige Melder gefunden war, stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Bevor es zurück zum Gerätehaus ging und der Unterricht fortgesetzt wurde, erklärte Geschäftsführer Ralf Nadicksbernd den Jugendlichen ausführlich die Funktion von Brandmeldeanlagen und ihre Bedeutung für die Feuerwehr.

Nach der Fahrzeugpflege ging erneut der Alarmgong. Auf dem Hof Böller im Scheddebrock brannte ein Müllcontainer. Dieser wurde von mehreren Trupps mit Übungs-Atemschutzgeräten abgelöscht. Kaum war das Mittagessen beendet, ging es zum Hof Reckenfeld in Westerode. Dort war eine Person hinter einem Gabelstapler eingeklemmt, welche von den Jugendlichen mit Hilfe des Greifzuges befreit wurde. Am Nachmittag rückte die Jugendfeuerwehr mit dem Stichwort "Gewerbebrand" zum gemeindlichen Bauhof aus, wo mit einer Nebelmaschine der Brand der Fahrzeughalle simuliert wurde. Durch mehrere Trupps wurde eine vermisste Person gerettet, mehrere Gasflaschen geborgen und der Brand erfolgreich gelöscht.

Während die aktiven Kameraden auf dem Grill Hähnchen für die Jugendlichen vorbereiteten, konnten sich diese beim Dienstsport in der KvG-Sporthalle sportlich austoben. Nach dem Abendessen ereignete sich auf der Mülldeponie ein Verkehrsunfall bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Doch als gerade alle Geräte zur Befreiung bereit lagen, begann es so stark zu regnen und stürmen, dass die Übung aus Eigenschutz abgebrochen werden musste.

Die übrige Bereitschaftszeit am Abend verbrachten die Jugendlichen gemeinsamen mit Filmschauen. Anschließend baute man den Schulungsraum zum Schlafsaal um, sodass um 24 Uhr alle ins Bett gingen. Um 1 Uhr hieß es wieder: Raus aus den Betten, durch die Alarmumkleide, Arbeitskleidung anziehen und Fahrzeuge besetzen. Es ging zum neuen Sportzentrum an der Denkerstiege, wo sich mehrere verwirrte Personen verirrt hatten. Die Jugendlichen suchten mit mehreren Trupps systematisch das Gelände ab, sodass alle Personen schnell gefunden wurden.

Nach ein paar Stunden Schlaf ging es am Morgen zu einem Regenrückhaltebecken ins Gewerbegebiet, jedoch wurde das gemeldete "Öl auf Gewässer" nicht gefunden. Wieder im Gerätehaus wurden noch alle Fahrzeuge und die Fahrzeugehalle gereinigt. Beim abschließenden Frühstück zeigten sich alle Jugendlichen zwar erschöpft, aber waren sich einig, dass der Berufsfeuerwehrtag 2017 wieder stattfinden soll.

Text und Fotos: JF Nordwalde



  zurück zur Übersicht
  zum Seitenanfang